15.04.2017

DIFFICULT STORY...

Wie geht ihr um, mit schwierigen Geschichten? 
Ich bin der Meinung, dass Selbstverantwortung immer der beste Weg ist, um aus Umstände-Mist schnell und unbeschadet herauszukommen. Bleiben wir nicht in der Verantwortung hat dies unweigerlich Gedanken wie "warum merken die nicht / ich habe es doch verdient / warum entschuldigt er sich nicht / wann sehen sie endlich ein... usw", zur Folge. Natürlich ist es verlockend einfach, in dieser Haltung zu verharren, doch solche Gedanken sind zerstörerisch. Sie kleben uns am Hintern und wir werden sie nicht mehr los. Ich weigere mich, auch nur den kleinsten Teil der Verantwortung dafür, wie es mir geht, an andere Personen abzugeben, ganz egal, wie sehr mir unrecht getan wurde oder wie wenig ich "dafür kann".                         
Wir sind nur für uns selber verantwortlich und haben wir das erstmal kapiert, macht es uns stark. Und um es mit Buddha`s Worten zu sagen: "Groll mit uns herumtragen, ist wie das Greifen nach glühenden Kohlen in der Absicht, sie nach jemandem zu werfen. Man verbrennt sich nur selbst dabei.







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen